Probleme mit der Darstellung? Klicken Sie bitte hier!

1. Newsletter Oktober 2012 (zum Newsletter-Archiv)

Frankfurt 2012!

Kekse! Kaffee! Kuchen! Hat jemand an die Tassen gedacht? – Wir sind mitten in den Vorbereitungen für die Buchmesse in Frankfurt vom 10.–14. Oktober. Und wir freuen uns drauf, wenn endlich alles ausgepackt, aufgebaut und angerichtet ist. Bis dahin ist noch viel zu tun … Wir packen derweil also mal weiter und nehmen all unsere Neuerscheinungen für Sie zum Stöbern mit! Hier schon ein Vorgeschmack! Bis nächste Woche! Bei uns am Stand – oder im Café der Verlage bei Lesungen, Vorträgen, Diskussionen. [zur Veranstaltungsübersicht]

Geschäftige Grüße aus Darmstadt,
Ihr Team vom Synergia Verlag

Raus aus dem Hasenkasten!

Das Café der Verlage in Halle 3.1 bietet Raum und Ruhe

Ein kleiner Artikel informiert Sie über das Wirken und die Motivation des Cafés der Verlage. Wir empfehlen den Beitrag so mancher Zeitschrift, die über den hektischen Messetrubel der Frankfurter Buchmesse berichtet. Denn wir werden auch dieses Jahr wieder versuchen, dem Messetreiben mit Freude, Konzentration und Entspannung entgegenzutreten. In der Ruhe liegt die Kraft! [zum Artikel]

Exponentropie. Warum die Zukunft anders war und die Vergangenheit gleich wird

Von Breiner, Prof. Dr. Tobias

Synergia Verlag, 2012, ca. 240 S., 19,5 x 23cm, durchg. farb, geb.
ISBN: 978-3-939272-41-0

Steckt hinter exponentiellen Funktionen etwa mehr als abstraktes Schulwissen? Tatsächlich bestimmen sie unser Leben in nahezu allen existenziellen Bereichen. In diesem Buch erklärt Prof. Dr. Tobias Breiner anschaulich und unterhaltsam die Zusammenhänge von Mathematik und Gesellschaft: Wie werden wir in Zukunft leben? Warum wird die Weltwirtschaft kollabieren? Welche Vorteile hat ein geldloses System? Warum werden Computer schon im Jahr 2070 unsere intimsten Gedanken erraten können? Es sind beeindruckende, teilweise erschreckende Zusammenhänge, die dieses Buch aufdeckt. Ein Buch, das Augen öffnet und so einen Blick auf die nahende Zukunft unserer Gesellschaft ermöglicht. [zum Buch]

Texel, das Deichschaf. Das schönste Märchen vom Meer

Von Häckelmann, Romy

Synergia Verlag, o.J., 56 S. m. farb. Illustr., geb.
ISBN: 978-3-939272-61-8

Wunderschön handgeschriebenes, mit lustigen Farbillustrationen versehenes Buch. Aus einer unbedachten Äußerung über ein schwarzes Schaf in der Familie entwickelt die Autorin Omas liebenswerte Erzählung »Texel, das Deichschaf«. Dem Wunsch des greisen Öhi entsprechend soll der junge Widder Texel in die Führungsrolle einer Deichschafherde hineinwachsen. Texel sieht sich vor eine schwierige Aufgabe gestellt: Als neuer Leitbock muss er die Herde vor dem Verdursten retten … Die von Pädagogen für Kinder im Vorschul- und Grundschulalter empfohlene Insel- und Feriengeschichte möchte Kinder zum Nachdenken anregen. [zum Buch]

Selbstentwicklungsspiel inkl. Marie Stern-Püppchen

Von Bravo, Birgit

HerzStern, 11 x 11 x 5cm
ISBN: 978-3-9028210-4-1

»Ich!? Freude mit mir!? Ähm … Naja. Wie?« Marie Stern zeigt es dir! Durch die universelle Anziehungskraft fällt dir genau die freudige Botschaft zu, die dir Liebe und Freiheit bringt. Das Marie Stern-Püppchen wurde von Birgit Bravo gewickelt in die Welt gebracht, die enthaltende Botschaft aus ihrem Herzen geschrieben. Für dich. Marie Stern bringt dir einen Spielhinweis, was für deine Selbst-Entwicklung - genau jetzt - wichtig ist. Wenn Marie bei dir angekommen ist, dann verleihe ihr durch das Ritual Kraft und folge der Botschaft. Beobachte dich, wie sich alles zu deinem Besten entwickelt. [zum Spiel]

Tantrische Sexualtherapie

Von Andro

Grüne Kraft, 2012. 232 S.
ISBN: 978-3-930442-81-2

Dieses Buch ist kein systhemorientiertes Lehrbuch, sondern beschreibt Andros anregende sexualtherapeutische Praxis. »Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Menschen anzuregen, ein lustvolles und liebevolles Leben, gefüllt mit innerem Seelenfrieden, zu leben. Dies bewirkt Kreativität und Erfolg, sowohl im privaten als auch im beruflichen Leben. Dies bedeutet: bei aller Durchsetzungskraft auch immer Lebenslust und Liebe bewusst zu leben. Wer nicht genießt wird ungenießbar. Wer nicht liebt zieht nur Lieblosigkeit in sein Leben hinein.« [zum Buch]